litw3-Logo  

Merkliste anzeigen     Merkliste löschen
Ausgabe der Ergebnisse als:
Es wurden 4 Treffer gefunden. Die Kurzanzeige der Ergebnisse Ihrer Suchanfrage:

  • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Funcke, Dorett^Hildenbrand, Bruno
  • Titel: Unkonventionelle Familien in Beratung und Therapie / Dorett Funcke/Bruno Hildenbrand
  • Erscheinungsort : Verlag: Heidelberg : Carl-Auer-Verl.
  • Erscheinungsjahr: 2009
  • Umfang / Format: 250 S. : Ill. ; 22 cm
  • Kommentar: Literaturverz. S. 239 - 249 / Kapitel 3. Abwesende Eltern ; Abschnitt 3.1 Die Pflegefamilie S. 91 - 131
  • ISBN / ISSN: 978-3-89670-673-7
  • Einband / Preis: kart. : EUR 24.95 (DE), ca. EUR 30.80 (AT)
  • Reihe / Gesamttitel: Familientherapie und -forschung
  • URL : Volltext / Inhaltsverzeichnis: http://d-nb.info/993981054/04
  • Schlagworte: Sozialisationstheoretische Grundlagen^Pflegekinder und Pflegefamilien^Beratung, Therapie und Supervision in der Pflegekinderhilfe
    ----------------------------------------------------------------
    • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Funcke, Dorett
    • Erscheinungsjahr: 2010
    • Titel: Die gleichgeschlechtliche Pflegefamilie: Eine Herausforderung für Praxis und Theorie.
    • In: Sammelband / Reader / Tagungsband: Funcke, Dorett / Thorn, Petra (Hg.): Die gleichgeschlechtliche Familie mit Kindern. Bielefeld 2010
    • Seitenangabe: 321 - 368
    • Schlagworte: Sozialisationstheoretische Grundlagen^Pflegefamilien mit homosexuellen Eltern
      ----------------------------------------------------------------

      • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Funcke, Dorett (Hrsg.)^Thorn, Petra (Hrsg.)
      • Titel: Die gleichgeschlechtliche Familie mit Kindern : interdisziplinäre Beiträge zu einer neuen Lebensform / Dorett Funcke ; Petra Thorn (Hg.)
      • Erscheinungsort : Verlag: Bielefeld : Transcript
      • Erscheinungsjahr: 2010
      • Umfang / Format: 494 S. : Ill., graph. Darst. ; 23 cm, 495 gr.
      • Kommentar: Literaturangaben
      • ISBN / ISSN: 978-3-8376-1073-4
      • Einband / Preis: kart. : EUR 32.80
      • Reihe / Gesamttitel: Gender studies
      • Abstract: "Die Beiträge dieses Bandes gehen der ethischen und gesellschaftlichen Vertretbarkeit einer Form der familialen Lebensgestaltung nach, die an fundamentale Überzeugungen, kulturelle Werthaltungen, gesellschaftliche Leitbilder und rechtliche Regelungen rührt: der gleichgeschlechtlichen Familie. Da sich die Forschung in Deutschland bisher kaum mit differenzierten Fragestellungen zu dieser unkonventionellen Familienform befasst hat, stellt das Buch eine innovative Pionierarbeit dar, die aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema bündelt und aus einer interdisziplinären Perspektive betrachtet." (Autorenreferat). Inhaltsverzeichnis: Dorett Funcke, Petra Thorn: Statt einer Einleitung: Familie und Verwandtschaft zwischen Normativität und Flexibilität (11-36); Bernd Eggen: Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften ohne und mit Kindern: Soziale Strukturen und künftige Entwicklungen (37-60); Marina Rupp, Andrea Dürnberger: Wie kommt der Regenbogen in die Familie? Entstehungszusammenhang und Alltag von Regenbogenfamilien (61-100); Thomas Katzorke: Medizinisch-technische Behandlungsmöglichkeiten für gleichgeschlechtliche Paare (101-114); Friederike Wapler: Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften mit Kindern: Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen (115-160); Nina Dethloff: Assistierte Reproduktion und rechtliche Elternschaft in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften. Ein rechtsvergleichender Überblick (161-194); Eric Blyth: Die "Notwendigkeit eines Vaters für das Kind" und der Zugang lesbischer Frauen zur Reproduktionsmedizin (195-224); Guido Pennings: Gleichgeschlechtliche Elternschaft und das moralische Recht auf Familiengründung (225-252); Lisa Herrmann-Green, Monika Herrmann-Green: Lesbische Familien nach Samenspende: Gestaltungsmöglichkeiten und Herausforderungen doppelter Mutterschaft (253-284); Joanna E. Scheib, Paul D. Hastings: Lesbische Mütter und ihre Kinder aus Spendersamen: Familiendynamische Prozesse, kindliche Entwicklung und langfristige Auswirkungen (285-320); Dorett Funcke: Die gleichgeschlechtliche Pflegefamilie: Eine Herausforderung für Praxis und Theorie (321-368); Petra Thorn: Lesbische Mütter als Pioniere - Ein Beitrag zur psychosozialen Beratung im Vorfeld ihrer Familienbildung mit Samenspende (369-398); Valory Mitchell, Robert-Jay Green: Andere Paare, andere Klapperstörche: Die Erfahrungen schwuler und lesbischer Eltern mit künstlicher Befruchtung und Leihmutterschaft (399-428); Fiona Tasker, Julia Granville: Die Perspektive des Kindes in lesbischen Familien (429-454); Lisa Malich, Christian Pischel: Das Sagbare und das Sichtbare als politische Dimension der Fotografie: Verena Jaekels Serie "Neue Familienportraits/ New Family Portraits" (455-480).
      • URL : Volltext / Inhaltsverzeichnis: http://d-nb.info/994331509/04
      • Schlagworte: Pflegekinder und Pflegefamilien^Pflegeeltern: Homosexualität^Pflegefamilie: gleichgeschlechtliche Pflegeeltern
        ----------------------------------------------------------------
        • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Funcke, Dorett^Hildenbrand, Bruno
        • Erscheinungsjahr: 2012
        • Titel: Familien als Orte des Aufwachsens von Kindern.
        • In: Sammelband / Reader / Tagungsband: Owetschkin, Dimitrij (Hrsg.): Tradierungsprozesse im Wandel der Moderne. Essen 2012
        • Seitenangabe: 103 - 136
        • Abstract: In der Spätmoderne gibt es eine Vielfalt von Familienmodellen, aber die Kontinuität der Kernfamilie ist unübersehbar. Die Phänomene, die mit dem Wort "Familie" bezeichnet werden, haben sich im Zuge der neuzeitlichen Entwicklung grundlegend geändert. Die Familie ist ein Experimentierfeld für neue Formen des privaten Lebens geworden. In der Spätmoderne zeichnet sich eine Vielfalt an familialen Lebensformen ab. Gleichwohl liefern die hier vorgestellten unkonventionellen Varianten, Familie zu leben, keine Anhaltspunkte dafür, dass grundlegende Merkmale von Familienleben aufgegeben worden sind. Die auf zwei Generationen konzentrierte Kernfamilie hat nicht abgedankt. Obwohl eine Erfindung der Karolingerzeit und damit eintausend Jahre alt, bleibt sie eine entscheidende Orientierungsgröße für das Familienleben auch dort, wo vom Konzept der Kernfamilie als leiblichen Zusammenhang von Mutter, Vater und Kind abgewichen wird. Der Beitrag betrachtet die vielfältigen Formen und Entwicklungen von Familien als Orte des Aufwachsens von Kindern. Dabei widmet sich der Beitrag ausgehend von der Kernfamilie, der allein erziehenden Familie, der Stieffamilie, der Pflegefamilie sowie der Adoptivfamilie.
        • Schlagworte: Familie, Familienerziehung, Familienprobleme^Pflegekinder und Pflegefamilien^Familie: Vielfalt der Familienformen
          ----------------------------------------------------------------