litw3-Logo  

Merkliste anzeigen     Merkliste löschen
Ausgabe der Ergebnisse als:
Es wurden 5 Treffer gefunden. Die Kurzanzeige der Ergebnisse Ihrer Suchanfrage:

  • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Eberhard, Gudrun^Eberhard, Kurt
  • Erscheinungsjahr: 1996
  • Titel: Aktionsforschung als Grundlage der Pflegeelternausbildung. Das Intensiv-Pädagogische Programm (IPP) der Berliner Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie.
  • In: Zeitschrift, Periodikum: Neue Praxis
  • Heft / Nr. : Erscheinungsjahr: 1 / 1996
  • Seitenangabe: 60 - 67
  • Schlagworte: Aus- und Fortbildung in der Pflegekinderhilfe^Pflegeeltern: Schulung^Intesiv-Pädagogisches Programm
    ----------------------------------------------------------------

    • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Eberhard, Gudrun^Eberhard, Kurt
    • Titel: Das intensivpädagogische Programm : (IPP) ; ein Aktionsforschungsprojekt für psychisch traumatisierte Kinder und Jugendliche in sozialpädagogisch und psychotherapeutisch betreuten Pflegefamilien ; [zum 20-jährigen Jubiläum am 3. Oktober 2000] / Gudrun und Kurt Eberhard. [Hrsg.: Friedrichs-Stift zu Berlin]
    • Erscheinungsort : Verlag: Idstein : Schulz-Kirchner
    • Erscheinungsjahr: 2000
    • Umfang / Format: 64 S. : graph. Darst. ; 29 cm
    • Kommentar: 2. Aufl. 2002
    • ISBN / ISSN: 3-8248-0406-9
    • Einband / Preis: kart. : DM 28.00, sfr 26.00, S 204.00
    • Körperschaft / Herausgeber: Friedrichs-Stift <Berlin>
    • URL : Volltext / Inhaltsverzeichnis: http://d-nb.info/959145842/04
    • Schlagworte: Pflegekinder und Pflegefamilien^Sonderpädagogische und therapeutisch orientierte Vollzeitpflege / psychiatrische Familienpflege für Kinder und Jugendliche^Pflegekinderhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie^Pflegekind: psychisches Trauma: Pflegefamilie: psychosoziale Betreuung^Intensivpädagogisches Programm^Berlin^
      ----------------------------------------------------------------

      • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Eberhard, Kurt^Malter, Christoph
      • Titel: Entwicklungschancen für vernachlässigte und misshandelte Kinder in sozialpädagogisch und psychotherapeutisch betreuten Pflegefamilien.
      • Erscheinungsort : Verlag: Berlin: Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie
      • Erscheinungsjahr: 2000
      • Umfang / Format: online-Ressource
      • Kommentar: In: FORUM: Internetzeitschrift des Landesverbandes für Kinder in Adoptiv und Pflegefamilien S-H e.V. (KiAP) und der Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie (AGSP) Aus: 2. Jahrbuch des Pflegekinderwesens, Schulz-Kirchner-Verlag; Idstein 2001
      • Abstract: Ausgehend von der Erkenntnis, daß sich in der frühen Kindheit vernachläßigte und mißhandelte Jugendliche häufig gegenüber pädagogischen und therapeutischen Maßnahmen als resistent erweisen, erläutert der Aufsatz das von der Berliner Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie (AGSP) entwickelte Intensivpädagogische Programm (IPP). Die Ergebnisse der Projekts werden mit Angaben der Bundesstatistik verglichen und interpretiert.
      • Schlagworte: Pflegekinder und Pflegefamilien^Sonderpädagogische und therapeutisch orientierte Vollzeitpflege / psychiatrische Familienpflege für Kinder und Jugendliche^Pflegekinderhilfe und Freie Träger, Verbände^Kind: Vernachlässigung: Misshandlung^Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie (AGSP)^Berlin
        ----------------------------------------------------------------
        • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Eberhard, Kurt^Eberhard, Irina^Malter, Christoph
        • Erscheinungsjahr: 2001
        • Titel: Das Kindeswohl auf dem Altar des Elternrechts. Erfahrungen mit dem staatlichen Schutz für vernachlässigte und misshandelte Kinder - eine Kontroverse.
        • In: Zeitschrift, Periodikum: Sozial extra
        • Heft / Nr. : Erscheinungsjahr: 2-3 / 2001
        • Seitenangabe: 33 - 37
        • Abstract: Meldungen über jahrelang misshandelte, vernachlässigte und dadurch traumatisierte Kinder nehmen zu und machen immer mehr auf die Versäumnisse eines rechtzeitigen, bzw. richtigen staatlichen Eingriffs aufmerksam. Dieses zu lange Verbleiben der Kinder in der versagenden Herkunftsfamilie, während das Jugendamt zu lange zusieht, meist ineffektive Hilfen und Therapien den therapieresistenten Eltern gewaehrt und zu spaet Kontakte zur Pflegefamilie aufnimmt, hinterlässt schädigende Folgen sogar hirnorganisch funktioneller, struktureller und anatomischer Art. Sie erschweren zusaetzlich den Neuaufbau einer beschuetzenden Beziehung zwischen Pflegeeltern und -kindern; wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse und Berichte aus der Praxis unterstreichen die Notwendigkeit eines rechtzeitigen helfenden, befreienden Eingriffs zur Förderung des Kindeswohls.
        • Schlagworte: Pflegekinder und Pflegefamilien^Herkunftsfamilien: Situation und Probleme^Pflegekinderhilfe und Kinder- und Jugendschutz^Pflegekind: Traumatisierung^Herkunftsfamilie: Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung
          ----------------------------------------------------------------
          • Verfasser / Herausgeber / Bearbeiter: Malter, Christoph^Eberhard, Kurt
          • Erscheinungsjahr: 2001
          • Titel: Entwicklungschancen für vernachlässigte und misshandelte Kinder in sozialpädagogisch und psychotherapeutisch betreuten Pflegefamilien - Berliner Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie (AGSP).
          • In: Sammelband / Reader / Tagungsband: 2. Jahrbuch des Pflegekinderwesens: Pflegekinder in Deutschland. Idstein 2001
          • Seitenangabe: 223 - 234
          • Schlagworte: Pflegekinder und Pflegefamilien^Sonderpädagogische und therapeutisch orientierte Vollzeitpflege / psychiatrische Familienpflege für Kinder und Jugendliche^Pflegekinderhilfe und Freie Träger, Verbände^Kind: Vernachlässigung: Misshandlung^Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie (AGSP)^Berlin
            ----------------------------------------------------------------